Diagnostik

  • Blutanalysen
  • Stuhluntersuchungen / Darmfloraanalysen
  • Irisdiagnose
  • Gentest (personalisierte Ernährungsberatung)

Blutanalysen
klassiche Blutuntersuchungen und Blutuntersuchungen bei Verdacht auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Eine klassische Blutanalyse erlaubt einen Einblick in den Stoffwechsel und das Immunsystem. Aus einer einzigen Blutprobe können eine Fülle an Informationen über den Gesundheitszustand gewonnen werden. Oft tragen diese Informationen entscheidend zu einer zuverlässigen Diagnose bei und geben Aufschluss über Krankheitsverlauf und Therapieerfolg.

Spezifische Blutuntersuchungen können zeigen, ob eventuell Unverträglichkeiten vorliegen. Oft sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten mitverantwortlich für eine Reihe von anderen Erkrankungen.


Stuhluntersuchungen – Mykosen und Darmfloraanalysen
Der Darm ist eines der wichtigsten Immunorgane im Körper. Grundlage für einen gesunden und ausgeglichenen Organismus ist eine intakte Darmflora. Sind die Verdauungs- bzw. die Ausscheidungsfunktionen gestört, können daraus schwerwiegende Erkrankungen entstehen.

Eine umfassende Stuhluntersuchung liefert u.a. Nachweise über die bakterielle Besiedelung des Dünn- und Dickdarms. Ausserdem kann sie Hinweise geben auf mögliche Parasiten, Pilzbefall, Entzündungen, Blutungen, etc.


Irisdiagnose
Die Irisdiagnose kann Aufschluss geben über den körperlichen und energetischen Zustand des Menschen. Die Methode beruht darauf, dass zwischen allen Teilen des menschlichen Körpers und seinen Organen eine Nervenverbindung zur Regenbogenhaut (Iris) besteht. So können Störungen der Organe und genetische Veranlagungen erkannt werden.